Wellness für die Website

Website Maintenance

Eine tolle Website

muss auch regelmäßig gewartet werden – Website Wellness sozusagen. Die deutsche Rechtsanwaltskanzlei www.kanzlei-smpw.de bei Frankfurt/M. ist hier vorbildlich und hat nach der jetzigen Wartung wieder eine hochaktuelle sichere Website.

Genau so, wie ein modernes Auto eine regelmäßige Wartung benötigt, so muss auch eine Website gewartet und gepflegt werden. Viele Unternehmer vernachlässigen leider diese regelmäßige Pflege der Website, da sie Ausgaben sparen möchten und die Website ja ohnehin funktioniert. Und der Webmaster ist nach einigen Jahren oft auch schon „über alle Berge“ und es gibt niemanden mehr, der an die regelmäßige Pflege der Website erinnert.

Sparfüchse

Was Sparfüchse leider nicht bedenken: Die vielen Softwarekomponenten, aus denen eine Website besteht, werden laufend aktualisiert und verbessert. Aufkommende Sicherheitslücken werden geschlossen und die Funktionalität wird ständig erweitert. Auch der Webhoster hält mit dem Stand der Technik Schritt und verwendet immer neuere Technologien und php-Software (der Software-Motor hinter der Website). Wenn man diese nötigen Aktualisierungen nicht ausführt und mitzieht, dann veraltet die Website frühzeitig und wird viel früher das Lebensende erreichen. Von der Anfälligkeit für Hacker einmal ganz abgesehen. Es kommt aber noch „dicker“: Werden mehrere Softwareupdates übersprungen, dann kann es schnell passieren, dass Kompatibilitätsprobleme auftreten und nachträgliche Updates überhaupt nicht mehr möglich sind. Die veraltete (bisher noch tadellos funktionierende) Website hat dann (unnötigerweise) über Nacht sozusagen das Ende der Sackgasse erreicht, aus der es kein Zurück mehr gibt. Wenn der Motor erst einmal kaputt ist, dann braucht er auch keinen Ölwechsel mehr

Die gute Seite

Eine gute Seite hat eine ungepflegte Website aber doch: MyWebmarketing freut sich über einen neuen Auftrag! ???? Ob die verwahrloste Website unheilbar gehackt wurde, oder ob die Website einfach „den Geist aufgibt“ oder nicht mehr erweiterbar ist – ein Relaunch einer ganz neuen Website ist für den Webdesigner allemal lukrativer, als ein paar wenige Euro für die eher langweilige Wartungsarbeit einer Website, die in Minuten erledigt ist. Immer vorausgesetzt, die Website crasht nicht bei der Wartung, und ein oder zwei schweißtreibende Stunden für die Wiederherstellung sind nötig, die dann doch nicht verrechnet werden können. Vielleicht ist auch das der Grund, weshalb ich bisher noch keinen ernsthaften Artikel über die Wartung von Websites gelesen habe. ????